Chartreux
Chartreux

Liebe Leser,                                                                                    

 

wir freuen uns, Ihnen einen kleinen Einblick über unsere Katzenzucht geben zu dürfen. Tiere haben wir schon immer sehr geliebt.Aber unsere Katzenliebe begann, als wir zwei 1 /1/2-jährige Katzen in unser Zuhause aufnahmen. "Big-Boy" heisst unser Britisch-Kurzhaar-Blau-Kater und "Aimee", unsere Britisch Langhaar chocolate Katze. Beide waren bereits kastriert.

 

Wir haben uns sehr in die Katzen verliebt. Unser Big-Boy ist ein Britisch -Kurzhaar-Blau -Kater mit grau-blauem Fell und bernsteinfarbenen Augen. Wir dachten damals, wenn  Big-Boy noch nicht kastriert wäre, hätte er bestimmt schönen Nachwuchs gezeugt....

 

Dieser Kater mit den bernsteinfarbenen Augen und dem graublauen Fell hat uns einfach fasziniert. So setzen wir uns plötzlich mit den verschiedenen Rassenkatzen auseinander...


Was uns in manchen Katzenbüchern verwirrte, war die Aussage, dass die Britisch Kurzhaar Katze blau den Beinamen "Kartäuser" hatte, dann tauchte der Name "Chartreux" als echte "Kartäuser" auf, was uns sehr verwirrte.

Wir wollten also den Unterschied herausfinden und bei näherer Forschung kamen wir dann auf beträchtliche Unterschiede  zwischen diesen beiden Rassen.
Beide sind blaugrau, beide haben bernsteinfarbene Augen,...aber die Unterschiede sind gravierend. (siehe unser Blog aus Wikipedia).

 

Wir verliebten uns schliesslich nach langer Nachforschung in die "Echte Kartäuserkatze". Es ist die "Chartreux" mit ihrem einzigartigen Charakter, die sich -bei näherer Betrachtung- von der Britisch Kurzhaarkatze Blau  sehr eindeutig unterscheidet.

 

Unsere Katzen sind unsere "Kinder".
Wir lieben sie unendlich und es sind unsere "Familienmitglieder".
Wir waren auf der Suche nach einem guten Zuchtkätzchen. Es war aber 2010 sehr schwer, ein Kätzchen zu finden...es war das Jahr der Katerchen....es wechselt sich wohl immer ab...

Schliesslich trauten wir uns zu,  mit einen jungen Zuchtkater  zu beginnen. Die Risiken waren uns bekannt...wie z.B. dass ein Kater markieren kann.

Wir kamen zu dem Schluss: Wir machen das! Ganz oder gar nicht, mit allen Konsequenzen!


Schliesslich zog unser wunderschöner Zuchtkater Capo im August 2011 bei uns ein.
Wir waren so glücklich!!! Ein schöner Kerl, geboren am 24. März 2011.
Wir konnten es gar nicht fassen und waren sehr glücklich! Er wurde von den Ausstellungsrichtern schon sehr bewundert und bei seiner 1. Ausstellung im August 2011 wurde er schon Rassesieger.

 

Schliesslich zog endlich unsere wunderschöne Zuchtkatze Suna ca. ein Jahr später im Februar 2012 bei uns ein. Ein wunderschönes Kind, welches bis heute "Pfeffer" im Hintern hat. aufgewachsen mit vier Brüdern, war sie die erste, die den Trupp "anführte". Sie ist eine unglaublich starke und schöne Zuchtkatze, die bisher 2 excellente Würfe zur Welt gebracht hat.  Sie ist hochbeinig und dunkel vom Fell, eine "Räuberbraut" und Lady zugleich, elegant und extrem stark, mit einem perfekten hohen Ohrenstand, wunderschöne dunkle bernsteinfarbene Augen, einem starken Kinn ...einfach perfekt. Sie bekommt ihre Kinderchen schnell und problemlos...


Nicht umsonst hat sie die Bestbewertungen auf Ausstellungen der Fifé bekommen.

 

Dann wurde unser Zuhause mit zwei wunderschönen und absolut verschmusten Katzenweibchen ergänzt im September 2012. Wir sind sehr glücklich, dass sich das Vertrauen zwischen der Züchterin Susan Benkö aus Ungarn so wunderbar aufgebaut hat. Es hat gedauert. Sie wollte auch wissen, wie wir denken und wir haben uns so fantastisch über einen Zeitraum von mehreren Monaten angefreundet, so dass sie und ihr Mann Benedek uns zwei wunderschöne Mädels anvertraut haben: Piri und Pippi Blue Melody.

 

Wir finden es gut, dass sich ein Züchter intensiv Gedanken darüber macht, wem er ein Tier anvertraut. Auch zwischen Züchtern. Man muss die Einstellung ergründen.
Das Vertrauen wächst oder es bleibt aus.

 

Nochmals vielen herzlichen Dank, liebe Susan und lieber Benedek!
Wir haben es so geschätzt und es war einfach schön, als ihr bei uns gewesen seid bei einem schönen Essen und einem Glas Wein...als würde man sich schon sehr lange kennen. Es war toll!!!


Wir haben gemerkt, dass Piri und Pippi mit unglaublich viel Liebe bei Susan und Benedek aufgewachsen sind. Sie sind traumhaft verschmust und wir lieben diese beiden "Herzensbrecherinnen" und sind so glücklich, dass  sie bei uns sind....Capo ist auch glücklich :-))))

Die Harmonie zwischen den drei Katzendamen Suna, Piri und Pipi ist unglaublich harmonisch. Sofort hat Suna die beiden als ihre kleinen "Schwesterchen" aufgenommen und mit ihnen gekuschelt. Capo wurde von den Beiden auch herzlichst begrüsst...kein Fauchen, nichts dergleichen. Die Zusammenführung war perfekt und so harmonisch. Schliesschlich wurden die "Damen" geschlechtsreif" und Capo war ausser Rand und Band. Er hat wunderschönen Nachwuchs gezeugt.
Alle Tiere werden bei uns mit sehr, sehr viel Liebe gross gezogen. Ihre kleinen Pfötchen werden massiert, ihr Bäuchlein gekrault. Und es ist so schön, wenn die Kleinen die Augen öffnen, herumtapseln und immer grösser werden.

Kürzlich hatten wir zwei Würfe, die nur 2 Wochen auseinander waren - von Suna und Piri - das tolle war, dass sich beide Mütter gemeinsam um den Nachwuchs gekümmert haben. Die Kitten - egal von wem - durften alle bei Suna oder Piri nuckeln, kein Streit, keine Eifersucht-so harmonisch und schön....
leider gehen die Kleinen dann auch aus dem Haus....es fliessen bei uns immer Tränen. Man hilft den Kleinen bei der Geburt, sieht sie aufwachsen und dann verlassen sie uns. Jedes Tier hat seinen eigenen Charakter. Leider können wir ja nicht alle Tiere behalten, aber wir machen Menschen damit glücklich, erhalten die Rasse der echten Kartäuserkatze - die Chartreux. Verantwortungsvolle Zucht ist in des Zuchtrichtlinien des 1. DekzV, der Fifé und des 1. Dcha e.V. geregelt.
Es darf niemals eine unkontrolliert Vermehrung um jeden Preis bedeuten. Das wäre verantwortungslos.

 

Das Wohl des Tieres ist immer einzuhalten, aber diese schöne Rasse aussterben zu lassen -d.h. nicht zu züchten- wäre zu schade und - unserer Meinung -  verantwortungslos.

 

Wer nur ein Liebhabertier haben möchte und keine Rassekatze, soll lieber ein Tierheimtier zu sich nach Hause nehmen. Allerdings haben diese armen Kreaturen oft einen Leidensweg hinter sich und sind mit dem Menschen oft nicht vertraut...hier fehlt oft das Urvertrauen, sie kamen oft zu früh von der Mutter weg, es ging ihnen schlecht.

 

Rassekatzen wird man auch nur selten, wenn überhaupt im Tierheim antreffen. Es sind meist aus unkontrollierter Haltung sogenannte "Bauernhofskatzen", die nicht kastriert und Freigänger sind. Meist sind diese armen Tier noch nicht mal gut genährt. Das hat nichts mit Tierliebe und verantwortungsvoller Haltung zu tun. Das ist schmerzhaft und  absolut verantwortungslos für  das Tier, welches in einem viel zu engem Gehege mit viel zu vielen Katzen -was immensen Stress für das Tier bedeutet, dadurch auch krank wird-  gehalten wird. Krankheit , Resignation, Vertrauensverlust sind die Folge. Wer ein Freigängertier hat, sollte es kastrieren!!!

Unsere Nachzuchten haben alle ein schönes Zuhause gefunden. Wir schauen uns die neuen Besitzer genau an. Unser Menschenverstand  hat uns gezeigt, dass wir bisher immer richtig lagen. Es bedeutet auch mal, einem Interessenten "Nein" zu sagen, wenn wir nicht den stimmigen Eindruck haben. Letztlich sagen uns aber die Katzen, ob es stimmt oder nicht. Es ist immer interessant, wie Katzen auf Menschen reagieren. Sie erkennen Aufrichtigkeit und Falschheit oder wenn etwas nicht passt.

Lieber behalten wir dann ein Kitten. Es wird ein gutes Zuhause finden.

Ganz lieben Dank und ein ganz grosses Lob sagen wir den neuen "Dosenöffnern" unserer Kitten.


Es berührt uns immer wieder, wie sehr die neuen "Katzeneltern" sich um die Kleinen kümmern, wie sehr sie die Süssen lieben. Das ist für uns das grösste Geschenk: das es den kleinen "Herzensbrechern" gut geht und die neue "Familie" glücklich ist. Vielen lieben Dank!!!!

 

Kümmert Euch um die kleinen Wesen!!! Sie haben doch nur EUCH". Ihr seid wichtig!!!!!


Der freundschaftliche Kontakt bleibt bis heute bestehen und wir freuen uns immer wieder, wenn wir Bilder von unserem Nachwuchs bekommen. Wir können nur sagen:DANKE, DANKE, DANKE, DIE IHR DEN WUNDERBAREN GESCHÖPFEN LIEBE ENTGEGENBRINGT!!!!!!


Mögt auch Ihr viel Liebe und Vertrauen im Leben erfahren!!!!

Nun, das war ein kleiner Einblick!

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© chartreux-castle